RALF SCHMITT

Ralf ist ein Universaltalent, faszinierend kreativ und ein totaler Wirbelwind.

Wo er auftaucht, da ist Bewegung.

Viel Bewegung, denn sein Treiber ist Geschwindigkeit.

Und so fühlt sich arbeiten mit ihm an, als hätte einem viel frischer Wind durch Gesicht und Haar gepustet. 

Einfach herrlich.

Für die Teilnehmer und auch für mich.

Seit vielen Jahren inspiriert und begeistert er als feste Größe auf deutschen Bühnen - ob als Moderator, Impro-Schauspieler oder Trainer - ob in deutsch oder englisch, ob vor 10 oder 10.000 Zuschauern.

Aber das ist noch längst nicht alles.

Der charmante Franke ist auch noch mehrfacher Autor, Dozent an der Hamburger MedienAkademie, Schlagzeuger, Gitarrist, begnadeter DJ und ja, singen kann er auch noch - völlig wurscht ob er rappt oder spontan AC/DC Songs singt, die nicht mal die Australier kennen. 

Weiters ist er auch noch Familienvater, Veranstaltungstechniker, Hobbyradler, Warm-Upper für Sat.1, Pro7, ARD und ZDF, Vorstand der German Speakers Association, Mitglied des Improvisations-Theaters Steife Brise aus Hamburg und er leitet mehrmals im Jahr auf Mallorca einwöchige Impro-Hotels für Schauspiel-Profis und -Laien.

 

"Das ALLES macht er?" hör ich den ein oder anderen fragen.

Ja. En passant. Wie gesagt: Sein Treiber ist Geschwindigkeit.

 

Seine Bühnenpräsenz wirkt übrigens virtuos, leicht und locker. 

Aber auch wenn all das was er tut den Anschein dieser verspielten Leichtigkeit hat, so steckt tatsächlich knallharte, kontinuierliche Arbeit, ein hoher Selbstanspruch, viel Erfahrung und ein Hang zur Präzision dahinter.

Er arbeitet hochprofessionell.

Auf ihn ist Verlass.

 

Sein Lebensthema ist übrigens Spontaneität.

Sie ist ihm Lebensphilosophie und Kompass zugleich. Mit seinem Freund Torsten Voller hat er ihr sogar ein Buch gewidmet: "Ich bin total spontan, wenn man mir rechtzeitig Bescheid gibt".

Seine Leidenschaft für das SpontanSein zeigte sich übrigens schon sehr früh - nämlich bei seiner Geburt, als er spontan im Kreiskrankenhaus Forchheim in Oberfranken auf die Welt kam. 

 

...und Ralf als Mensch?

Bei all den geschliffenen Talenten und all den Rollen die er innehat, ist er ein höchst bescheidener, höflicher, bodenständiger und selbstgenügsamer Mann, der sich - wenn er nicht gerade auf der Bühne oder hinter dem Mischpult rockt, sich lieber im Hintergrund hält. Glücklich kann sich schätzen, wer diesen Herzensmenschen zum Freund hat.

 

Was er jetzt gerade macht?

Vermutlich steht er auf irgendeiner Bühne und inspiriert Menschen, öfters mal "Ja" zu sagen. 

Und in der Pause gründet er dann einen neuen Verband. 

Tatsächlich.

Den 1. Deutschen Moderatorenverband.

Was er halt so tut, wenn er spontan eine Idee hat.

 

In unseren gemeinsamen Führungskräfte-Programmen kombinieren Ralf und ich Führung mit hocheffizienten Übungen und Methoden aus dem Impro-Theater. Die intensive Mischung dieser Programme setzt gezielt auf die innere und äussere Haltung von Führungskräften und wirkt noch lange nach.

Sehr lange.

 

Mehr dazu hier:

LEADING MEETS IMPRO - PROGRAMME: